Widerrufsrecht

Gemäß Art. 246a § 1 Abs. 2 Nr. 1 EGBGB muss der Unternehmer den Verbraucher über die Bedingungen, die Fristen und das Verfahren für die Ausübung des Widerrufsrechtes sowie über das Muster-Widerrufsformular informieren. Diese Information muss er nach Art. 246a § 4 EGBGB vor Abgabe der Bestellung zur Verfügung stellen. Einbeziehung von AGB  Wenn Sie AGB verwenden wollen, müssen Sie dem Kunden vor Abgabe der Bestellung die  Möglichkeit verschaffen, in zumutbarer Weise Kenntnis von dem Inhalt zu nehmen. Dies kann durch den Link auf der Bestellseite geschehen. AGB sollten immer kurz und knapp sein und nur zu den Punkten Regelungen treffen, die für Sie absolut notwendig sind. AGB müssen immer leicht speicherbar (z.B. PDF, HTML oder TXT) und druckbar sein und dem Kunden spätestens mit Lieferung in Textform zugeschickt werden.

 

Widerrufs- und Rückgaberechte für Eintrittskarten (Konzert-Tickets)

Soweit wir Dienstleistungen aus dem Bereich der Freizeitveranstaltungen anbieten, insbesondere Eintrittskarten für Veranstaltungen, liegt kein Fernabsatzvertrag gemäß § 312b BGB vor. Dies bedeutet, dass ein zweiwöchiges Widerrufs- und Rückgaberecht nicht besteht. Jede Bestellung ist damit unmittelbar nach Bestätigung durch uns bindend und verpflichtet zur Abnahme und Bezahlung der bestellten Karten oder Waren.

 

Widerrufsformular_Greece_on_Tour.pdf